Kompaktkamera „Franka Solida Jr.“

Franka Solida Jr.

Franka Solida Jr.

Vor den ersten Aufnahmen war etwas feinmechanisches Gefühl gefordert. Reagiert doch der Verschluss noch nicht jedesmal. Nachdem die Mechanik durchschaut ist, konnte ich mit einer feinen Zange etwas nachhelfen. Der Auszug des Objektivs mit den Hebeln und Scharnieren funktioniert, ist aber in der Fotoposition leicht elastisch. Die „Qual der Wahl“ im Zusammenhang mit Blenden- und Zeiteinstellung ist nicht so gross und scheint zu funktionieren. Wie werden belichtete Filme aussehen? Nachdem ich mit der handlichen Kamera einige Bilder aufgenommen hatte, war ich gespannt auf das Ergebnis.
Gedanken wie „Ist überhaupt etwas drauf?“ gehen durch den Kopf bis die Bilder in Griffnähe sind.


Die Motivauswahl fordert die Optik von Kamera und Betrachter. Bei der Aufnahme habe ich mit blossem Auge jedenfalls keine Polarlichter gesehen. Bei allen Bildern fällt auf, dass der linke Bereich noch unschärfer ist. 😉
Vielleicht fällt mir noch etwas ein, um die einseitige Unschärfe zu korrigieren. Milchglas auf die Filmebene legen und mit „B“ mal sehen ob etwas zu machen ist.
Die Filmnegative habe ich mit der D300s aufgenommen und mit Capture NX2 bearbeitet.
Weitere analoge Abenteuer werden folgen ….

Dieser Beitrag wurde unter Analog, Kamera abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kompaktkamera „Franka Solida Jr.“

  1. Anette Kinter schreibt:

    Gefällt mir! Gerade die „Polarlichter“ finde ich klasse 🙂 Bin schon gespannt auf mehr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s