Unterwegs in Appenzell

Trotz Kälte bin ich unterwegs um ein paar Bilder zu machen. Habe die Hasselblad und das Polaroidmagazin dabei. Ich möchte einige Impressionen machen.

Da liegt Werkzeug und sonstiges Material von Handwerkern zum Abräumen bereit. „Ein spannender Kontrast zur aufgeräumten Hauptgasse in Appenzell“. Direkt bei der Aufnahme läuft der Handwerker ins Bild, wofür er sich gleich entschuldigt. Aber gerade dieser Schritt gehört für mich zur Geschichte dieses Bildes.

In einem früheren Beitrag dokumentierte ich mal, wie die Polaroidnegative genutzt werden könnten. Möchte ich auch wieder machen, habe aber geschludert und dadurch völlig andere Resultate erhalten. 😉
Das Javelwasser ist mir auf die falsche Filmseite gelaufen u.s.w. Die Farben wurden deshalb nicht annähernd wie auf dem Abzug!
Selfie? Beim Kiosk- und Schaufenster Repro spiegelt sich sogar der Fotograf.
Aber …
… so fällt der quadratisch belichtete Teil im grossen Polaroid Bild fast nicht mehr auf. 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Analog, Street Photography abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s